Bichon frise - Rassebeschreibung


Bichon frise - Bichon à poil frisé - Ténériffe

Der Bichon ist ein lustiger kleiner Begleithund. Er ist intelligent und hat ein munteres und lebhaftes    Wesen, begreift schnell, was er darf und was nicht, spielt gerne, bringt und holt Gegenstände und ist      sehr   kinderlieb. Auch mit seinesgleichen und anderen Tieren, wie unserer Katze, kommt er sehr       gut aus.

Er ist sehr liebebedürftig und braucht viel Aufmerksamkeit, begreift aber auch schnell, wann sein       Herrchen oder Frauchen Ruhe braucht.

Der Bichon kann auch für ein paar Stunden allein gelassen werden. Bei der Rückkehr ist die      Begrüßung dann das Wichtigste und er kann nicht genug vom Knuddeln und Streicheln bekommen.      Er tut dann so, als wenn Wochen vergangen sind, seit man sich das letzte Mal gesehen hat.

Ich gebe immer eine Knabberstange, um zu vermeiden, dass er auf dumme Gedanken kommt und        etwas anknabbert. Das passiert aber in der Regel nur bei Welpen und Junghunden.

Der Bichon ist ein idealer Wohnungshund, der nicht haart. Er liebt es aber auch, spazieren zu gehen      oder im Garten zu toben.

Die Pflege des Bichons ist nicht viel aufwendiger als bei anderen kleinen Rassen, auch wenn er ein       weißes lockiges Haarkleid hat. Er sollte regelmäßig gekämmt und ca. alle 4 - 6 Wochen gebadet       werden.    

Unsere Hunde leben in der Familie und haben viel Auslauf im Garten. Wenn unsere Welpen anfangen       zu laufen, dürfen sie schon die ersten Erfahrungen im Garten machen und werden sehr früh daran      gewöhnt, dass es angenehmer ist, im Garten das Geschäft zu erledigen, natürlich nur wenn das       Wetter es zuläßt und dann am Anfang nur für kurze Zeit. So werden die Kleinen schon früh      stubenrein, eine Freude und Erleichterung für das neue Herrchen oder Frauchen.

Verläßt uns ein Welpe und bekommt ein neues Zuhause, dann ist er geimpft, gechipt, entwurmt und      hat Papiere. Futter für die ersten Tage, ein Wasser- und Futternapf, sowie ein Spielzeug gehören     selbstverständlich mit zur Grundausstattung. Natürlich sind wir auch nach dem Kauf für Sie da.

Bis 1933 nannte man ihn "Bichon Tènèriffe ". Seit diesem Jahr wird er als Bichon a poil frisè von der      FCI als eigenständige Rasse anerkannt.

 

Widerristhöhe:23 - 30 cm
Gewicht:3 - 6 kg
Alter:bis 14 Jahre
Ursprungsland:Mittelmeerraum
heute:Begleithund
früher:Begleithund
FCI:215/9.1.

 

Die Rasse stammt ursprünglich aus den Ländern um das Mittelmeer und die Verwantschaft mit den   Bichonarten Havannais, Bolognese und Maltaise ist gut zu sehen. Die Andeutung a poil, die im       Ursprungsland Teil des Namens ist, bedeutet gelocktes Fell. Vom 16. bis 18. Jahrhundert war die Rasse     sehr beliebt vorallem bei vornehmen Damen. Er ist jetzt wieder im Kommen. Der Gelockter Bichon      kommt in vielen Ländern vor und ist ein beliebter Familienhund. Er ist lebendig und freundlich.

Erscheinungsbild

Der Bichon Frise ist ein kleiner weißer Zwerghund der maximal 30 cm Schulterhöhe erreicht. Sein       Haar wirkt besonders  faszinierend, wenn es schneeweiß ist und füllig wirkt. Es bedarf darum einer       täglichen und gewissenhaften Haarpflege.                                                                                                  
 Wesen

Sein anhängliches Wesen ist lebhaft und lieb. Er ist sehr geduldig und hängt an seinem Zuhause sowie      an den Familienmitgliedern, was er auf eine rührende, liebevolle Weise auch zeigt. In der Familie      verkörpert er einen robusten und stets frohgelaunten kleinen Gefährten und Spielkameraden, der      jeden Unfug mitmacht.

 

Rasse - Standard 

Kopf

Die Schädellänge ist größer als die Fanglänge. Der Kopf sollte harmonisch zum Körper sein.

Augen

Die Augen sollten dunkel sein, mit schwarz umrandeten Lidrändern, und kein weiß zeigen.

Nasenspiegel

Der Nasenspiegel soll gut schwarz und glänzend sein.

Gebiss

Das Gebiss sollte ein Scherengebiss sein, wobei die Zähne des Unterkiefers hinter den Zähnen des Oberkiefers stehen.

Lefzen

Die Lefzen sind dünn, ziemlich trocken und schwarz pigmentiert.

Fang

Der Fang sollte nicht zu lang und zu schwer sein, der Stop ist wenig ausgepraegt.

Hals

Der Hals ist von guter Laenge und entspricht ca. einem drittel der Koerperlaenge.

Körper

Vorbrust gut entwickelt, tiefe Brust, Lenden gut bemuskelt, Becken breit, Kruppe leicht abgerundet, Körperlänge vom         Widerrist bis zum Rutenansatz gleich lang.

Haarkleid

Fein, seidig, sehr leicht gelockt, ähnlich dem Haar der mongolischen Ziege, von einer Länge von 7-10cm.

Farbe

Reines weiß als Haarfarbe wird bevorzugt. Creme oder apricotfarbene Abzeichen an den Ohren oder vereinzelt am        Körper  werden bis zum Alter von 18 Monaten toleriert. Auf der Haut befinden sich oft schwarze und beige farbene       Flecken. Je dunkler die Pigmentflecken sind desto besser.

Größe

Widerristhöhe nicht über 30cm. Kleinere Größe bevorzugt.